Dienstag, 22. November 2016

Änderungen bereichern das Leben

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, für meine Tochter zum 30. Geburtstag einen Arcadia Avenue zu nähen.
Die Stoffe und die Anleitung sind auch alle vorhanden.
Dann kamen mir so Kleinigkeiten wie Krankheit, Krankenhäuser und Reha dazwischen, aber ich wollte ihn immer noch nähen.
Letzte Woche war es endlich so weit und ich wollte anfangen.
Tja, und dann habe ich festgestellt, dass ich es im Moment nicht schaffe - einfach vom Kopf her. Ich setze mich selber zu sehr unter Druck und das kann dann nicht funktionieren.

Also habe ich erkannt, dass die Zeit für diesen Quilt und mich noch nicht reif ist. Das ist halt so.
Daraufhin habe ich am Donnerstag umdisponiert und aus diesen wunderschönen Stoffen 28 Blüten genäht - ja, ich bin mit der Hand schneller als mit der Maschine - und nun stehe ich vor einem Problem.

Wie setze ich das Top zusammen - bitte helft mir.
Hier meine Vorschläge


Bunt durcheinander


Farblich aufsteigend


 Farbliche Gruppen


Zick-zack 


Diagonal


Dies sind jeweils nur die Hälfte der Blüten
Ich selber tendiere gefühlsmäßig zu Bild vier (zick-zack)

Ich bin auf Eure Meinungen gespannt. Übrigens dazwischen kommen schwarze Hexies. Das bringt die Farben so richtig schön zum Leuchten

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Restwoche und
knuddel Euch ganz fest

Gina

Montag, 14. November 2016

Einen wunderschönen November-Sonntag

habe ich verbracht. Ab auf meinen Lieblingssessel, Jamie und Claire (2. Staffel Outlander) angeworfen und 6 Rauten meines ersten Lone Stars - natürlich mit der Hand - gequiltet.
2 Rauten sind noch nach, die mache ich heute, wenn ich den Grünkohl fertig gekocht habe.
Kennt Ihr das auch noch, dass man das erste Kochwasser weggiesst? Oder macht man so etwas heute gar nicht mehr?

Aber hier mein Stern



Hier noch mal das Quiltmuster von nahem



Und dann habe ich einen traumhaft schönen Stoff für die Rückseite gefunden - passend zur kommenden Jahreszeit



Hier kommt das Quiltmuster noch viel besser zur Geltung.

Der Stern hat super viel Spaß gemacht, nur die Mitte kriege ich einfach nicht sauber hin, es ist zum Heulen.......
Aber glücklicherweise sieht man es nach dem Quilten kaum noch....

Dann habe ich mir nebenbei einen Schal gehäkelt, einen South Bay Shawlette - Anleitung von Pinterest.


Er muss allerdings noch gespannt werden. Das Garn ist 3cento von Lana Grossa.


Diesen Trecker habe ich für meinen Mann gestickt und den folgenden habe ich in Arbeit.
2 sind dann noch nach für die Wand in seiner Chaoszentrale




Diese Decke hat eine liebe Freundin - ohne Blog - gelieselt. Ihr erster Versuch und sogar hand gequiltet. Ich finde es farblich und fachlich eine super Leistung.
Übrigens der Rand ist nicht lila, sondern ein wunderschönes Dunkelblau.


Hier doch etwas besser zu erkennen.

Für heute reicht es - ich will noch die letzten beiden Rauten quilten.

Fühlt Euch ganz fest geknuddelt

Gina

Samstag, 29. Oktober 2016

Freude pur

waren die vergangenen 2 Wochen.
Erst die Tage im Wohnwagen. Sie waren so voller Ruhe und Entspannung. Bei Regen im Vorzelt sitzen und nähen - einfach nur wunderschön!!!!
Und dabei ist mein Meeresbrise - Top fertig geworden.
Es ist soooo wunderschön. Die Farben nehmen mich mit auf die Reise....



Es ist hier zwar noch ungebügelt ausgelegt, aber es büßt dadurch nicht an Ausstrahlung ein.
Dank meiner Tochter ist es auch schon ein Sandwich und ich habe angefangen mit dem - natürlich - Handquilten.

Diese Woche waren Kristina und Marie da und wir hatten wunderschöne Tage.
Es wurde natürlich auch jahreszeitengemäß gebastelt




Zum Schwimmen waren wir auch


und hier darf ich noch Marie mit Summer vorstellen. Er wurde wettermäßig eingekleidet



Und dann hat mein Mann mir noch eine riesengroße Freude bereitet.
Ich habe jetzt eine wunderbar geordnete Garnschublade. Ich brauche mir nur noch ein paar Spulen zu kaufen und dann ist jedem Ober- der richtige Unterfaden zugeordnet.


Jetzt muss ich zurück zum Haushalt, denn wenn mein Mann von der Frühschicht kommt, wollen wir zum Campingplatz. Dort ist heute Oktoberfest und er freut sich auf Haxn und Weisswürschte ....

Euch Allen ein wunderschönes Wochenende und
fühlt euch ganz fest geknuddelt

Gina

Sonntag, 16. Oktober 2016

Leben passiert, während wir planen

oder so ähnlich.
Fast 4 Monate sind vergangen, seitdem ich den letzten Post geschrieben habe, aber ich war wirklich sehr mit mir beschäftigt.
Um es vorweg zu nehmen - es geht mir gut!!!!
Im Moment ist alles im grünen Bereich und ich habe lange überlegt, ob ich hier überhaupt etwas darüber schreibe. Aber es werden immer wieder Zeiten kommen, in denen ich hier länger nicht sein werde und von daher : ja!
Es geht mir zur Zeit gut, aber im Endeffekt warte ich auf ein neues Herz.
Das kann schnell gehen, das kann aber auch Jahre dauern. Von daher lasst es bitte einfach so stehen. Ich möchte nicht bedauert werden, dazu gibt es keinen Grund.
Wir brauchen uns nur mal umzusehen wieviel Elend es gibt in Nah und Fern.
Ich bin nur ein Sandkorn am Strand des ganz großen Firmaments und bekomme ganz viel Kraft durch Familie und Freunde und auch durch mein Hobby.

Auch wenn nicht viel passiert ist, ein wenig habe ich auch hier geschafft:

Mein Mann wollte im Wohnwagen auch eine schöne Sitzecke, also hat er sie bekommen



Bei der Rückenlehne bin ich beim Quilten den Wellen gefolgt und auf der Sitzfläche habe ich die Tiere und Pflanzen betont. Hier ist alles handgequiltet und es war unheimlich entspannt.

Dann hat der Hocker vom Lieblingsschweden einen neuen Bezug bekommen, der Alte war wirklich nicht mehr schön





Außerdem ist mein kleiner Läufer "Lebenswege" entstanden. Auch mit der Hand gequiltet, zum ersten Mal auch ein Randmuster



Und mit meinem Bonbon bin ich auch ein wenig weiter gekommen, lange nicht so weit, wie ich es gerne gehabt hätte, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

Ich arbeite an den Ecken



Es ist nach wie vor eine Freude, daran zu arbeiten. Aber je näher ich dem Ende komme, desto langsamer werde ich, als wenn ich gar nicht wirklich fertig werden will - das habe ich schon öfter erlebt. 

Und dann haben wir noch ein wenig gestrichen - am Campingplatz und zu Hause und beides hat eine tolle Wirkung auf die Psyche.

Morgen fahren wir für eine Woche zum Campingplatz und die Woche drauf kommen Kristina und Marie.

Ach ja, fast vergessen: Maries Puppe Summer hatte keine Jacke und keine Mütze und Marie hat sich die rosa Wolle ausgesucht



Jetzt wünsche ich Allen einen wunderschönen Sonntag und eine tolle Zeit - übrigens, in 10 Wochen ist Weihnachten ;-)

Fühlt Euch ganz fest geknuddelt

Gina

Mittwoch, 22. Juni 2016

Eine knappe Woche Wohnwagen

war so wunderbar entspannend. Und eigentlich wollten wir Beide gestern nicht wirklich nach Hause, aber bei meinem Schatz hat ganz laut die Arbeit gerufen.

Es waren wunderschöne Tage und mir bekommt es dort ausgezeichnet. Man kann dort so viel besser spazieren gehen als hier in der Stadt.
Am Anfang bin ich nur mit drei mal hinsetzen halb um den See und zurück gekommen, jetzt schaffe ich es mittlerweile in 20 min um den ganzen See. (stolz wie Oskar!)
Allerdings war das mit dem Laufen diesmal gar nicht so einfach - Tausende kleiner Mini-Fröschlein hüpften verwirrt auf den Wegen und konnten sich nicht für eine Richtung entscheiden

Schaut mal, wie winzig die sind


Das war ein ganz schnelles Foto - dann war der kleine Kerl auch schon wieder weg....


Aber außer um Fröschlein tänzeln habe ich auch ein wenig an meiner Meeresbrise gearbeitet und ich bin immer noch ganz verliebt in die Farben





Die letzten beiden Reihen muss ich noch zusammen und annähen und dann den Rand vervollständigen. Danach kann es dann ans Quilten gehen. Mal schauen, wann ich damit weiter komme.

Euch eine schöne und kreative Woche - ich fahren übermorgen noch mal kurz nach Hamburg - und
fühlt Euch geknuddelt

Gina

Sonntag, 12. Juni 2016

Endlich die Feigheit überwunden

Ich habe mich getraut. Der Eine oder Andere lacht mich jetzt bestimmt aus, aber ich hatte so einen Schiss davor, meine Sofabezüge weiter zu verarbeiten, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen.
Es war das erste Mal, dass jemand anderes etwas für mich gearbeitet hat und in meinem Kopf liefen tausend Bilder, wie ich das jetzt alles am besten versaue.....
Vorgestern endlich habe ich mich dran gewagt und gestern haben wir sie aufgezogen.
Und es ist natürlich überhaupt nichts - gar nichts - passiert. Aber hinterher usw.
Aber schaut selber, mein Mann und ich finden es ist ein Traum!!!



Selbst das mit der Rundung habe ich hinbekommen. 
Tja liebe Nana, nun lebst du mit uns im Wohnwagen, auch wenn es lange gedauert hat....
Eine La Passions Nähfreundin hat ihn schon gesehen und ist total begeistert. Sie fühlt sich jetzt mit ihren Wohnwagensitzen im Nachfolge Nähzwang. Mal schauen, was bei ihr heraus kommt.


Und weil das mit dem Nähen gerade so gut klappte, habe ich ein paar Kissenbezüge für unseren Pavillon genäht. Dort wird dann auch noch die Tischdecke ausgetauscht und die komischen Gardinen - aber eins nach dem anderen



Ich habe mal wieder sparsam gequiltet, da ich finde, dass die frischen Farben gut für sich wirken.

Dann sind noch zwei Kleinigkeiten für meinen Mann entstanden:



Der Wimpel ist für das Wohnwagenfenster in seiner Funkerecke und die Handytasche entspricht endlich seinen Vorstellungen, da sie schön stabil ist, ohne dick zu sein.

Und dann habe ich natürlich noch ein wenig an meinem Bonbon weiter gearbeitet.
Bei der Wärme ging Handnähen am besten



Plötzlich hat man das Gefühl, es sind NUR noch 3,5 Ecken und dann ist er fertig !?!?!?!?
Irgendwie eine tolle, aber auch irgendwie eine erschreckende Vorstellung.

Aber es ist ja nicht so, dass ich keine neuen Ideen hätte  ;-)

Ein wunderschönes Restwochenende und
fühlt Euch geknuddelt

Gina

Mittwoch, 25. Mai 2016

Eine reine Freude

mit überbordenden Eindrücken war unser La Passion Treffen am Samstag in Ebstorf.
Der ganze Raum war mit Grits wunderschönen Werken geschmückt, das Essen war hervorragend und diese Flut an La Passions einfach überwältigend.
Die alle im Original zu sehen machte einfach sprachlos.
Und wirklich jeder war auf seine Weise schön - das war wirklich faszinierend.

Aber bevor ich Euch jetzt mit Fotos erschlage, möchte ich ganz herzlich meine stille Leserin Christiane begrüßen. Eine sehr sympathische, liebe Frau, die ich am Samstag neben all den anderen Frauen auch persönlich kennen lernen durfte.
Hallo Christiane - schön, dass Du da bist !!!


Jetzt lasse ich erst einmal Bilder sprechen







Das sind nur einige von Grits Schönheiten

Und hier jetzt das Original


Die ganzen gezeigten habe ich nun ein wenig zusammengefasst, damit es nicht so viele Bilder werden und ich finde es auch interessant, sie so nebeneinander im direkten Vergleich zu sehen





Ja, Ihr seht richtig, da hat sich ein wunderschöner "Fremdling" eingeschlichen. Alles Revers-Applis, die konnte ich Euch einfach nicht vorenthalten.

Mein Eigener soll auch nicht fehlen. Ich habe mein Etappenziel erreicht und jetzt den "Auftrag" (grins), ihn bis zum nächsten Treffen fertig zu machen.
Deshalb habe ich auch gleich weiter gearbeitet


Und es macht immer noch so einen Spaß, daran weiter zu arbeiten und dieses Treffen war nun wirklich Motivation pur - Danke Grit !!!!!

Und jetzt ein grandioser Anblick - einer ist schon toll, aber zwei nebeneinander



Und jetzt stellt Euch davon 50 Stück nebeneinander vor - für mich einfach unvorstellbar. Das muss jeden Betrachter erschlagen......

Der Weinrote gehört der lieben Manuela - auf ihrem Blog könnt Ihr mehr zu ihrem Werk erfahren
(Übrigens - der Blog lohnt sich auf jeden Fall, sie arbeitet wunderschöne Sachen)


Jetzt nur noch eine winzige Kleinigkeit, dann habt Ihr es überstanden

Die liebe Turid aus Norwegen hat für jede Teilnehmerin eine kleine Karte aus den Stoffen ihres Quilts genäht und gequiltet. So liebevoll - ich werde sie wirklich gut hüten



Ich bin immer noch dabei, die Eindrücke zu verarbeiten und werde bestimmt noch lange von diesem Treffen, den netten Menschen und den tollen Gesprächen zehren.

Allen, die bis hierhin durchgehalten haben, wünsche ich eine wunderschöne Restwoche und
fühlt euch ganz fest geknuddelt

Gina